Datenschutzerklärung der BTC AG

Datenschutz und Datensicherheit für Kunden und Nutzer haben für BTC eine hohe Priorität. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten in allen unseren Geschäftsprozessen ist uns daher ein besonderes Anliegen.
Diese Erklärung zum Datenschutz erläutert, welche Informationen auf unserer Website durch Ihren Besuch erfasst und wie diese Informationen genutzt werden. Die Erklärung gilt jedoch nicht für Websites anderer Unternehmen, die einen Link zu dieser Website der BTC AG enthalten oder zu denen unsere Website Links gelegt hat.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

BTC AG 

Communication, Marketing & Sales Services
Escherweg 5
26121 Oldenburg
Tel.: +49 441 3612-0
E-Mail: marketing@btc-ag.com

Überblick zur Datenverarbeitung beim Besuch der Website

Mit ihrem Besuch auf unserer Webseite kann kein Bezug zu ihrer Person hergestellt werden; es wird somit kein Profil ihres Nutzungsverhaltens angelegt, anhand derer eine Rückverfolgbarkeit auf ihre Person möglich ist. Ihre Identität bleibt daher aus unserer Sicht anonym.

Durch ihren Besuch unserer Webseite wird die Verbindungsaufnahme durch ihren Browser mit sogenannten technischen Sachdaten protokolliert, die folgende Inhalte aufweisen:

  • IP-Adresse (flüchtige Speicherung)
  • Domain-Name (providerabhängig) / Name Internet Provider
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Die aufgerufenen Inhalte auf unserer Webseite
  • Betriebssystem und verwendete Browsersoftware
  • Ggf. die Webseite, die auf unsere Webseite per Link verwiesen hat

Personenbezogene Daten, mit der Sie uns ihre Identität preisgeben, werden erhoben, sobald sie unser Kontaktformular nutzen, wie z.B. zur Registrierung zu einer Veranstaltung.

Logdaten

Logdaten auf den Webservern werden zur Sicherstellung unserer Systemsicherheit verarbeitet – das beinhaltet z.B. die Fehlerbehebung auf unseren technischen Anlagen, die Programmierung unserer Website, die Gefahrenabwehr und ggf. die Bereitstellung zur Strafverfolgung durch ermittelnde Behörden im Falle einer Strafhandlung auf unserer Webseite z.B. durch einen Hackerangriff. Die Logdaten werden nach 7 Tagen gelöscht.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. f Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Kontaktaufnahme und Anmeldung zu Veranstaltungen

Treten Sie per Kontaktformular mit uns in Kontakt oder melden Sie sich zu einer Veranstaltung an, werden die von Ihnen bereitgestellten Kontaktdaten zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für die Beantwortung möglicher Anschlussfragen gespeichert. Während der Kontaktaufnahme können sie sich dafür entscheiden, ob und zu welchen unserer Leistungsangebote sie zukünftig informiert werden möchten.

Unser Leistungsangebot richtet sich grundsätzlich an Geschäftskunden. In der Regel handelt es sich somit um geschäftliche Kontaktdaten, die einer Person von seinem jeweiligen Arbeitgeber bereitgestellt wurde. Wir behalten uns das Recht auf Löschung von Kontaktdaten vor, wenn wir feststellen, dass dies nicht der Fall ist.

Folgende Daten werden von der BTC AG im Rahmen der Kontaktaufnahme per Kontaktformular sowie zur Anmeldung an einer Veranstaltung nach Relevanz erhoben, Pflichtfelder sind entsprechend im Formular markiert und umfassen:

  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Telefon
  • Funktion
  • Unternehmen
  • Unternehmensbranche
  • Unternehmensgröße
  • Anliegen

Die Daten werden zu Zwecken der Bearbeitung und Beantwortung Ihres Anliegens verarbeitet. Die Datenlöschung erfolgt in Abhängigkeit Ihres Anliegens und den gesetzlichen Anforderungen der DSGVO – insbesondere, wenn sie uns dazu auffordern (siehe Passage Ihre Rechte).
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Newsletter

Sie haben die Möglichkeit, sich für den kostenlosen Newsletter auf unserer Website zu registrieren. Wir weisen darauf hin, dass sich unser Leistungsangebot grundsätzlich an bestehende und potentielle Geschäftskunden richtet und nicht an Privatpersonen. Daher behalten wir uns das Recht vor, die Aufnahme in den Adressatenkreis zu unterbinden.

Für eine wirksame Registrierung benötigen wir eine rechtswirksame Einwilligung von Ihnen. Um zu überprüfen, dass die Registrierung tatsächlich durch den Inhaber der E-Mail Adresse erfolgt, erhalten sie im Registrierungsprozess eine Bestätigungsmail mit einem Link, der von Ihnen betätigt werden muss, um die Registrierung abzuschließen.
In dieser Mail werden die von Ihnen bereitgestellten Daten aufgeführt, so dass Sie diese kontrollieren und die Registrierung ggf. abbrechen können.
Weiterhin ist ein Link auf die vorliegende Datenschutzerklärung unserer Website enthalten, so dass sie sich erneut zum Datenschutz informieren können.

Zum Nachweis Ihrer Einwilligung protokollieren wir die Registrierung des Newsletter-Abonnements, den Versand der Bestätigungsmail und die Bestätigung durch den aktiven Aufruf des Links innerhalb dieser Mail.

Sie haben die Möglichkeit, dem Versand des Newsletters jederzeit zu widersprechen, indem sie den deutlich sichtbaren Link am Ende des jeweiligen Newsletters anklicken. Dies hat zur Folge, dass sie zukünftig keinen weiteren Newsletter erhalten, sofern sie uns nicht erneut dazu auffordern.

Bei Interessenten ohne vertragliche Beziehungen erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Die Versendung von Newslettern gegenüber bestehenden Kunden kann auf Grundlage § 7 Abs. 3 UWG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen.

Cookies

Unsere Webseite nutzt die Cookie-Technologie, um Ihnen einen komfortablen Zugriff auf unsere Informationen zu ermöglichen. 

Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Webserver generiert und in ihrem Webbrowser gespeichert werden. Sie können grundsätzlich die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern.

Folgende Cookies kommen zum Einsatz:

ASP.NET_SessionId:
Hierbei handelt es sich um einen technisch notwendigen Cookie, der erforderlich ist, um die Verbindung zu unserer Webseite einzurichten.
Nach Ablauf der Session wird dieser Cookie automatisch gelöscht.

hidediv:
Hierbei handelt es sich um einen technischen Cookie, der in Ihrem Browser speichert, dass Sie den Cookie-Banner geschlossen haben, um ein weiteres Anzeigen des Banners während Ihres Webseiten-Besuchs zu verhindern.
Dieses Cookie wird nach ca. 8 Stunden gelöscht.

Anhand der in den Cookies gespeicherten Informationen ist eine persönliche Identifizierung nicht möglich.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage . Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Social Media

Unsere Website verwendet keine Social-Media-Plugins. Es handelt sich lediglich um das Weiterleiten auf die entsprechenden Webseiten. Dabei werden keine Daten an Facebook, Twitter, Xing oder LinkedIn etc. von unserer Webseite übermittelt. Sobald sie diese Webseiten nutzen, verarbeitet der Anbieter die Daten entsprechend der jeweiligen Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.

Datenübermittlung

Die BTC AG übermittelt Daten nur an Auftragsverarbeiter im gesetzlichen Rahmen und nach Weisung der BTC AG gemäß Art. 28 DSGVO. Verantwortlich für die Datenverarbeitung bei eingesetzter Auftragsverarbeitung ist die BTC AG.

In bestimmten Fällen sind wir grundsätzlich berechtigt, vorhandene Daten an behördliche Stellen zu übermitteln (z.B. Schadensabwehr), zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen sind wir dazu verpflichtet (z.B. Strafverfolgung).

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall

Wir setzen keine automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein. Wir wahren somit ihr Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.
 

Bewerberauswahlprozess

Im Bewerberauswahlprozess (Recruiting) erheben, verarbeiten und nutzen wir personenbezogenen Angaben zur Bearbeitung der Bewerbung. Dazu ist eine informierte Einwilligung erforderlich, die im Ablauf des Bewerberprozesses erfolgt.

Einwilligung Bewerberauswahlprozess

Sicherheitsmaßnahmen

Die BTC AG setzt umfangreiche technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Daten gegen Missbrauch, zufällige oder vorsätzliche Manipulationen oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsverfahren werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Ihre Rechte

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer folgende Rechte:

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):
Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):
Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten / Angaben und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten / Angaben zu verlangen.
Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):
In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):
Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person über-wiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerspruchsrecht (Art. 7 DSGVO):
Sie haben das Recht, ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung auf unserer Website jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie wurden vor Abgabe der Einwilligung durch den Link auf diese Datenschutzerklärung darüber in Kenntnis gesetzt.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden. Zuständig ist die Aufsichtsbehörde für Datenschutz in Niedersachsen (Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachen).
Sie haben ebenfalls das Recht, sich diesbezüglich direkt an den Datenschutzbeauftragten der BTC AG zu wenden.

Betrieblicher Datenschutzbeauftragte:

BTC AG
Datenschutzbeauftragter
Escherweg 5
26121 Oldenburg
Tel.: +49 441 3612-0
Fax: +49 441 3612-3999
E-Mail: datenschutz@btc-ag.com

BTC AG

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter
Escherweg 5
26121 Oldenburg
Tel: +49 441 3612-0
Fax: +49 441 3612-3999
E-Mail: